ImageBanana - BritBestlogo1.jpg
MTV Awards Das grandiose Comeback der Britney Spears

MTV Awards

Das grandiose Comeback der Britney Spears

 

Sie war am Ende: Drogenexzesse, Aufenthalte in der Psychiatrie, das Sorgerecht für ihre Kinder verloren und jede Menge Männer, die immer die falschen waren. Doch das scheint alles vorbei: Bei den MTV Video Music Awards avancierte der gefallene Star Britney Spears überraschend zur Heldin des Abends.

 

Britney Spears

 

Sie hat ihr Lächeln zurück: Britney Spears bei den MTV Video Music Awards in Los Angeles.

Sie sieht fast wieder so aus wie früher. Auch wenn die goldenen Locken um ihr perfekt geschminktes Gesicht nur zum Teil ihre eigenen sind – Britney Spears ist fast wieder sie selbst. Oder das, wofür die Welt sie hielt, sie jahrelang liebte und belächelte, aber meistens eben doch verehrte, sogar die große Madonna. Sie war „Miss American Dream since I was seventeen“. Das singt sie in ihrem neuen Lied „Piece of Me“. Sie gehörte zu den erfolgreichsten Popstars der Welt, bis der große Absturz kam und die Welt mit offenem Mund zusah.

Vor eineinhalb Jahren hatte sich Britney Spears den Schädel kahl rasiert und in aller Öffentlichkeit die Kontrolle über ihr Leben verloren. Erst war von Drogen und Alkohol die Rede, dann immer öfter von einer bipolaren Störung. Sie landete in der Psychiatrie und verlor das Sorgerecht für ihre Söhne an ihren Ex-Mann Kevin Federline. Zuletzt verlor sie die Vormundschaft für sich selbst. Es schien, als gäbe es für Britney nur die eine Richtung: bergab. Die Erfahrungen mit den Grenzgängern der Popmusik haben gezeigt, dass man mit dem Wort „Comeback“ vorsichtig umgehen muss, doch zumindest für ihren Auftritt bei den MTV Video Music Awards lässt sich sagen: Britney Spears ist zurück.

Mit einem strahlenden Lächeln nahm sie am Sonntag in Los Angeles gleich drei Preise entgegen. Sie trug ein silbernes, eng anliegendes Kleid und sah wieder aus wie die Popprinzessin von einst. Vielleicht etwas weiser und ernster um die Augen.

Neben den Auszeichnungen für das beste Video einer weiblichen Künstlerin und das beste Popvideo bekam sie für „Piece of Me“ die Trophäe für das Video des Jahres, die Königsdisziplin der Awards. Mit sicherem Gang betrat sie die Bühne und sagte mit fester, aber leiser Stimme: „Zuerst und vor allem danke ich Gott, dass ich so gesegnet bin. Danke meiner wunderbaren Familie, meinen zwei wunderbaren Jungs, dass sie mich jeden Tag inspirieren, und meinen Fans – das ist für euch.“ Das, was sie als Familie bezeichnet, dürfte sich deutlich verschoben haben. Ihre Mutter hat gerade ein bigottes Buch über den Absturz ihrer Tochter veröffentlicht, über Drogen, Suff und Sex. Ihr Vater verpulvert angeblich als Vormund das Geld seiner Tochter. Bleiben nur noch ihre kleine Schwester Jamie Lynn und ihr Bruder Bryan, von dem fast nichts bekannt ist.

Vor der Verleihung war spekuliert worden, ob Spears ihr neues Lied live performen würde. Ihr geplantes Comeback bei den letzten Awards 2007 war nämlich zum spektakulären Reinfall geraten: Die Choreografie zum Song „Gimme More“ war nach Meinung der Kritiker dilettantisch, die Figur zu rund für den schwarzen Bikini und das angeschweißte blonde Haar ein Desaster. In diesem Jahr nahm sie einfach ihre Preise entgegen. Die dreifache Auszeichnung ist vor allem eine symbolische Anerkennung: 16 Mal war sie bereits nominiert, aber nie hatte sie eine Trophäe mit nach Hause nehmen dürfen. Das Video ist kein Meisterwerk, aber es zeigt, wie sich ein Mensch, der ganz unten war, wieder aufrichten kann. Das Lied „Piece of Me“ klingt wie eine seelische Reinigung der 26-Jährigen.

Sie singt darin von dem medialen Wahnsinn, der um ihre Person betrieben wurde, wie jeder ein Stück von ihr wollte, bis nichts mehr von ihr übrig war. Und das alles singt sie nicht bitter oder wütend, sondern mit einem Lächeln auf den Lippen, wie nach einer überstandenen Krankheit.

 

 

 

9.9.08 19:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de